Lavendel-Räucherkerzen

Lavendel, eine Pflanzenart der Familie der sogenannten "Lippenblütler", ist eine Pflanze, welche überwiegend Ihre Verwendung als Zierpflanze oder zur Gewinnung von Duftstoffen findet.

Kennen Sie es, wenn Sie im Urlaub in Gegenden wie der Provence entlang spazieren und dabei die großen lila strahlenden Felder sehen? Bei diesen Feldern handelt es sich um Lavenderarten. Dabei gilt es genaustens zu entscheiden, um welchen Lavender es sich eigentlich handelt.

Einerseits gibt es den "echten Lavendel", welcher in Höhen von 600 bis 1500 Metern auffindbar ist und aus welchem man besonders das aromatische Öl gewinnen kann. Andererseits gibt es den sogenannten "Speik-Lavendel", welcher im Gegensatz zum echten Lavendel auch im Flachland anzutreffen ist. Zu guter letzt gibt es noch eine Mischart aus beiden Laveldeltypen, den sogenannten "Lavandin", welcher lediglich in einer Höhe von 300 bis 600 Metern zu Hause ist und auch deutlich ertragreicher als seine beide Artgenossen zu sein scheint. Am Aromaintesivsten ist und bleibt jedoch der echte Lavendel. Trotz allem wird Lavandin häufiger angebaut, aufgrund seiner Ertragsreichheit.

Mit dem gewonnen Lavendel-Öl können viele verschiedene Dinge hergestellt und verfeinert werden. Neben Parfüm finden sich Einsatzgebiete auch in der Pharmazie als Mittel gegen Unruhezuständen und bei Einschlafstörungen.

Ein erst neu entdecktes Einsatzgebiet für Lavendelduft ist seine Verwendung bei der Herstellung spezieller Lavendel-Räucherkerzen. Diese Räucherkerzen, meist geprägt durch einen starken Lila-Farbton , welcher gleich dem des Lavendels ist, duften herrlich und geben Ihrer Wohnung eine angenehme und beruhigende Atmosphäre.

Lavendel hat dabei auch eine medizinische Bedeutung. Während Öle, welche aus dieser Pflanze hergestellt wurden, vorwiegend zur Bekämpfung von rheumatischen Beschwerden genutzt werden können Dufte zum Beispiel zur Aromatherapie genutzt werden. Inhalation sowie das Anzünden von Räucherkerzen können unterstützend gegen Asthma-Beschwerden wirken. Duftsäckchen und Duftkissen aus Blüten und Stielen sorgen für eine besonders milde Anwendung und eignen sich sogar für Babys und Kleinkinder.

Gerade der Duft dieser Pflanze eigent sich unter anderem auch als Insektenabwehr, insbesondere gegen Motten, Spinnen, Ameisen, Mücken und Flöhen.

Warum also nicht, wie man so schön sagt, "zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen" und zur Weihnachtszeit einfach Räucherkerzen mit Lavenderduft aufstellen. Einerseits halten Sie die Wohnung frei von Ungeziefer, andererseits erfüllen sie die Atmosphäre mit einfachen wunderbaren Duft. Doch nicht nur zur Weihnachtszeit sind diese Räucherkerzen eine Wohltat für Sie. Warum nicht einfach auch zur Osterzeit das ein oder andere Kerzchen anbrennen?

Räucherkerzen mit Lavendelduft gibt es inzwischen von vielen verschiedenen Herstellern. Wir empfehlen den Lavendelduft von KNOX.